Der erste Geburtstag von Adia und Adrial war in der Tat ein besonderer Tag, denn nach den Prognosen der Ärzte hätten die Babys nicht überleben sollten.

Foto: focus.ua
Foto: focus.ua

Die Ärzte sagten den Eltern Shakini Rajendram und Kevin Nadarajah zunächst, dass ihre Zwillinge, die im Alter von nur 22 Wochen geboren wurden und jeweils weniger als ein halbes Kilogramm wogen, nicht zu retten seien. Doch der starke Glaube der Familie an Gott und der Kampfgeist der Babys halfen ihnen, alle moralischen Schwierigkeiten zu überwinden.

@adiahadrial

Adiah and Adrial are officially the world's most premature twins! Thank you for this beautiful video, @Guinness World Records! ❤️ #preemie #twins #baby #inspirational #preemiestrong #babiesoftiktok #prematurebaby #fyp #guinnessworldrecords

♬ original sound - Adiah & Adrial

Bei den Shakins setzten die Wehen vorzeitig ein, und das örtliche Krankenhaus in der Nähe von Toronto konnte ihnen nur eine komfortable Betreuung und einen natürlichen Verlauf bieten. In der Hoffnung auf ein Wunder beteten die Eltern inbrünstig, dass Gott alles unter Kontrolle habe. Sie hatten noch den Verlust einer anderen Schwangerschaft zu verkraften, als bei Shakins in der 21 Woche die Wehen einsetzten.

Screenshot: TikTok / Adia und Adrial
Screenshot: TikTok / Adia und Adrial

Nach der Verlegung ins Krankenhaus wurden die Zwillinge nur eine Stunde nach der 22. Woche geboren und hatten mit einer Reihe von Komplikationen zu kämpfen, darunter eine Gehirnblutung, eine Darmperforation und eine Lungenerkrankung. Die Familie verbrachte ein schwieriges halbes Jahr auf der Neugeborenen-Intensivstation, und die Ärzte rieten ihr manchmal, die medizinische Versorgung abzulehnen. Doch die Eltern gaben nicht auf und weigerten sich, ihre Zwillinge aufzugeben.

Screenshot: TikTok / Adia und Adrial
Screenshot: TikTok / Adia und Adrial

Die Gemeinde unterstützte die Familie mit ihren Gebeten und half ihnen auf ihrem schweren Weg. Nach sechs Monaten auf der Intensivstation sind die Zwillinge endlich nach Hause zurückgekehrt, wobei es Adrial schwerer hat als ihre Schwester Adia. Dennoch haben beide Babys ihre Meilensteine erreicht und ihre Eltern dokumentieren ihre Fortschritte auf TikTok.

@adiahadrial

BFFs since Day 1! 🤗🩷🩵 #twins #babies #friends #cute #family #love #preemie #inspiration #parents #bff #preemiestrong #fyp

♬ You Got A Friend In Me (From "Toy Story") - Just Kids

Mit ihrer Geschichte hofft die Familie, die Öffentlichkeit für die Lebensfähigkeit von Frühgeborenen zu sensibilisieren. Shakina betont, dass sich Frühgeborene trotz des Krankheitsrisikos mit der richtigen Unterstützung und Therapie gut entwickeln können. Kevin ist der Meinung, dass in Bezug auf Politik, Management, Elternbetreuung und Elterngespräche mehr getan werden könnte, um einen ausgewogeneren Ansatz zu verfolgen, der sich nicht nur auf das Risiko von Tod und Behinderung beschränkt.

Beliebte Nachrichten jetzt

Das größte Pferd der Geschichte war so groß wie ein zweistöckiges Haus: Seltene Fotos aus dem Jahr 1846

Eine erstaunliche Meeresgrenze, an der sich zwei Ozeane nie vermischen

So sieht das Kind eines ungewöhnlichen Paares Beri Ivanishvili und seine Frau aus

Kleine Bibi hat sich mit allen Bewohnern des Tierheims angefreundet: am meisten liebt sie ein Ferkel

Mehr zeigen

Screenshot: TikTok / Adia und Adrial
Screenshot: TikTok / Adia und Adrial

Die Geschichte von Adia und Adrial ist ein Zeugnis für den Glauben und die Stärke der menschlichen Widerstandskraft, und der unerschütterliche Glaube der Eltern an Gott und der Kampfgeist ihrer Kinder haben ihnen geholfen, ihre Schwierigkeiten zu überwinden.

@adiahadrial

When playtime turns into WrestleMania #baby #twins #funny #cute #preemie #wrestlemania #babyplaying #fyp #guinnessworldrecords

♬ Un Poco Loco - From "Coco"/Sped Up Version - Anthony Gonzalez & Gael García Bernal

 

Quelle: focus.ua, tiktok.com youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Der streunende Hund kam auf eine zufällige Veranda und fand ein Zuhause für immer

Die Kraft des Mutterinstinkts: Hundemama begann, Kätzchen zu füttern, die früh verwaist wurden