Matthew Hepworth, ein 48-jähriger Krankenpfleger und Mitglied von Lune Valley Metal Diggers Club, hat im Laufe der Jahre eine Reihe wertvoller historischer Artefakte gefunden, doch sein jüngster Fund übertrifft alle bisherigen.

Screenshot: YouTube / SWNS
Screenshot: YouTube / SWNS

Matthew Hepworths Entdeckung eines seltenen Goldrings mit einem eingravierten Bild des Jesuskindes auf einem Feld in Lancaster hat in der Welt der Schatzsucher hohe Wellen geschlagen. Der 48-jährige Krankenpfleger arbeitet seit mehr als 30 Jahren mit einem Metalldetektor, und sein jüngster Fund wurde als "einzigartiger Fund" bezeichnet.

Der ovale Ring stammt aus dem Jahr 1400 und zeigt ein Bild der Jungfrau Maria. Ob es sich um einen Schatz handelt, wird die kriminaltechnische Untersuchung zeigen, aber Hepworth hofft, dass er in einem örtlichen Museum landet, damit ihn alle bewundern können.

"Ich bin sehr glücklich darüber", sagt Hepworth. "Ich war so überwältigt, als ich es gefunden habe. Ein Traum ist wahr geworden. Es übertrifft alles und ist ein sehr seltener Fund für Großbritannien."

Foto: bbc.com
Foto: bbc.com

Der Krankenpfleger ist seit vielen Jahren Mitglied des Lune Valley Detecting Club und hat eine Leidenschaft für historische Bodenfunde. Im Jahr 2016 entdeckte er ein Gräberfeld aus der Bronzezeit und ein Silbersiegel, das einen Sklaven zeigt. Doch der jüngste Fund übertrifft alles.

"Es ist eine Ehre, ein Stück Geschichte aus dem Boden zu holen", sagt Hepworth. "Dieser Ring ist nicht nur ein wunderschönes Kunstwerk, er erzählt auch eine Geschichte aus der Vergangenheit."

Der Eigentümer war "verblüfft" über den Fund, der nach einem schwachen Metalldetektorsignal zum Vorschein kam. Herr Hepworth benachrichtigte sofort den Fundbüroleiter und Lancaster City Museum, nachdem er den Fund Anfang des Monats entdeckt hatte.

Foto: bbc.com
Foto: bbc.com

Man geht davon aus, dass der Goldring über 500 Jahre alt ist, was ihn zu einem wirklich seltenen Fund macht. Hepworths Fund erregte großes Aufsehen in der Welt der Metalldetektoren, und viele lobten sein Engagement für die Bewahrung der Geschichte durch sein Hobby.

"Das ist der Fund, für den es sich lohnt, alles zu tun", sagte. "Ich hoffe, dass dieser Ring seinen Platz in einem Museum findet, wo er von allen bewundert werden kann."

Beliebte Nachrichten jetzt

Beliebte Blogger: ein Mädchen und ein Strauß zeigen jeden Tag ihren Alltag auf einem Bauernhof

Eine erstaunliche Meeresgrenze, an der sich zwei Ozeane nie vermischen

Eine Frau, die vor 35 Jahren für das "Paradies in einer Laubhütte" alles aufgegeben hat, erzählte über das Leben in Afrika

Ein Mann mit einem Gewicht von 436 kg äußerte eine Liste von Anforderungen an seine zukünftige Frau

Mehr zeigen

 

Quelle: focus.ua, bbc.com, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Vor Hunderten von Jahren errichteten unbekannte Menschen auf einer Insel Mauern, die heute an einen Fingerabdruck erinnern

Das größte Pferd der Geschichte war so groß wie ein zweistöckiges Haus: Seltene Fotos aus dem Jahr 1846