Wissenschaftler der Universität von Arkansas haben einen gentechnisch veränderten Reis entwickelt, der auch auf dem Mars wachsen könnte.

Screenshot: YouTube / The Future Today
Screenshot: YouTube / The Future Today

Experten stellen fest, dass Marsregolith für irdische Lebensformen ungeeignet ist. Der Hauptgrund dafür ist die hohe Konzentration an Perlohratsalzen, die für Pflanzen giftig sind. Durch gentechnische Veränderungen konnte dieses Problem jedoch gelöst werden.

Foto: meta.ua
Foto: meta.ua

Amerikanische Wissenschaftler haben den Marsregolith mit Basaltboden aus der Mahan-Wüste nachgebaut. Darauf konnten sie eine gentechnisch veränderte Reissorte anbauen. 

Foto: scitechdaily.com
Foto: scitechdaily.com

In Zukunft wollen die Wissenschaftler herausfinden, inwieweit Perchlorate aus dem Boden in pflanzliche Organismen eindringen (um herauszufinden, ob "Mars"-Reis für die Ernährung geeignet ist) und gentechnisch veränderte Pflanzen in einer speziellen Kammer anbauen, in der die Temperatur- und Atmosphärenbedingungen des Roten Planeten simuliert werden.

 

Quelle: meta.ua, scitechdaily.com, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Dank eines Papageis erfuhr die Frau von der Untreue ihres Mannes

Beliebte Nachrichten jetzt

Frau adoptiert neugeborene Babys: Sie entpuppen sich als Zwillinge

Menschen sind im Wald auf ein ungewöhnliches Reh gestoßen, das wie ein Hund bellt und Löcher im Kopf hat

Diesen Luxus kann sich nicht jeder leisten: Ladoum ist eine seltene Schafrasse, die von den Bewohnern Westafrikas gezüchtet wird

Dubais Entwicklung von 1960 bis 2021: so sah die Stadt aus, bevor dort Öl gefunden wurde

Mehr zeigen

Die Polizei musste gerufen werden: Zwei Ziegen kämpften mitten auf der Straße