Vor 58 Millionen Jahren lebte eine Schlange von unglaublicher Größe im sumpfigen Dschungel Südamerikas. Das Reptil wog über eine Tonne.

Lange galt die Schlange als ausgestorben, doch kürzlich wurden seltene Fotos aus dem Archiv von 1959 veröffentlicht: Sie zeigen amerikanische Soldaten, die sich vorsichtig einer riesigen Schlange nähern.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Der lateinische Name für die 15 Meter lange und tonnenschwere Schlange lautet Titanoboa cerrejonensis. Es ist ein entfernter Verwandter der Anakonda und Boas. Nach dem Aussterben der Dinosaurier wurde Titanoboa zu einem gefährlichen Raubtier des Planeten.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Screenshot: YouTube / SciPedia
Screenshot: YouTube / SciPedia

Aber diese Schlangen sind, wie zuvor von Paläontologen geglaubt, längst ausgestorben. 1959 lieferte die CIA-Luftaufklärung dem Pentagon jedoch ein Foto aus dem Kongo, das eine mindestens 20 Meter lange Schlange zeigte.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Viele Wissenschaftler glauben jedoch, dass die Titanoboa tatsächlich überlebt hat.

Quelle: youtube.com, trendymen.ru

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Eine Frau konnte überleben, nachdem sie 90 Minuten im Griff eines Krokodils verbracht hatte

Wird oft mit einem Hund verwechselt: So sieht der "größte Kater der Welt" aus

In der Antarktis begann die antike Stadt zu tauen: der Archäologe zeigte Bilder

Ein Mann hat selbst 25 Jahre lang eine Höhle in den Felsen gegraben, um ein Haus für seine Familie zu bauen

Mehr zeigen

Zwei grüne Kugeln im Kopf: Wissenschaftler haben im Pazifischen Ozean einen seltenen Fisch entdeckt

Schildkröte Jonathan ist 189 Jahre alt: Wie lebt das älteste Landtier der Welt