Im Taronga Zoo in der australischen Stadt Sydney wurde ein Baby-Pygmäen-Nilpferd geboren - und das ist nur ein kleines Wunder. Jetzt lernt das Baby unter Aufsicht seiner Mutter schwimmen und wählt zusammen mit den Besuchern aktiv einen Namen aus.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Pygmäen oder liberianische Flusspferde sind Säugetiere, die in Liberia, Sierra Leone und der Elfenbeinküste leben. Sie erreichen eine Schulterhöhe von 80 cm, eine Länge von 177 cm und ein Gewicht von 180-275 kg. Kürzlich zeigte der Taronga Zoo in Sydney, Australien, ein kürzlich geborenes Nilpferd.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Das Baby wurde von einer Mutter namens Kambiri und einem Vater namens Fergus geboren und wurde das erste Jungtier im Zoo seit vier Jahren. Weniger als 3.000 Zwergflusspferde leben noch in freier Wildbahn, daher ist jede Geburt im Zoo äußerst wertvoll und trägt zum Erhalt der Population bei.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Das Baby verbrachte zwei Wochen in einer geschlossenen Voliere und lernte unter den wachsamen Augen der Mutter laufen und schwimmen. Einen Namen hat sie noch nicht bekommen, aber bald soll er zusammen mit den Zoobesuchern gewählt werden.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

 

Quelle: petpop.cc, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Lucas hat rekordgroße Ohren: Besitzerin teilt Aufnahmen von ihrem berühmten Kaninchen

Gefühlfolle Wiedervereinigung des neugeborenen Gorillas mit seiner Mutter nach 2 Wochen im Krankenhaus

Dem Fotografen gelang es, mit der Kamera festzuhalten, wie ein Zebra einen Geparden „erschrecken“ konnte

„Jetzt ist er ein Familienmitglied“: das Ehepaar baute ein Mini-Haus für einen Obdachlosen in seinem Hinterhof

Mehr zeigen

Eine Frau, die eine schwere Krankheit besiegt hatte, verkaufte ihr Eigentum und machte sich mit ihrer Katze auf eine Reise

Die Frau hat mit der Kamera festgehalten, wie sich ihre Katze mit der Ratte benimmt