Die Vielfalt der Bewohner unseres Planeten ist erstaunlich - manchmal gibt es so interessante Individuen, dass man sie noch mehr studieren möchte! Treffen Sie Schuhschnäbel. Ungewöhnliche Vögel, die in Ostafrika beheimatet sind, sind für ihre riesigen Schnäbel bekannt. Sie haben auch einige andere interessante Merkmale.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Der Schuhschnabelvogel (Balaeniceps rex) aus der Familie der Pelikane lebt hauptsächlich in den Sümpfen Ost- und Zentralafrikas – von Äthiopien bis Sambia. Auf ihren langen Beinen bewegen sie sich leicht durch Pflanzen und sogar durch die schwierigsten afrikanischen Sümpfe. Schuhschnäbel erreichen eine Höhe von 1,2 Metern und ihre Flügelspannweite beträgt 2,3 Meter. Das beeindruckendste und einschüchterndste Merkmal dieser Vögel ist ihr riesiger Schnabel. Seine Länge beträgt mehr als 40 cm und seine Breite mehr als 20 cm.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Diese Vögel ernähren sich hauptsächlich von Fischen wie Welse, Tilapia und Protopter. Sie sehen schon ziemlich gruselig aus, aber eine andere Eigenschaft ist noch beängstigender - sie können stundenlang absolut still stehen und auf den perfekten Moment warten, um ihr "Mittagessen" anzugreifen. 

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Diese Vögel ziehen es vor, alleine zu leben, und sie leben nie in Gruppen. Auch wenn sich ein Paar paart und auf Nachschub wartet, leben Individuen an verschiedenen Orten und jagen in gegenüberliegenden Revieren. Die durchschnittliche Lebensdauer von Schuhschnäbeln in freier Wildbahn beträgt etwa 36 Jahre. In der Natur haben sie keine Vogelfeinde, und die einzige Bedrohung für sie sind Raubtiere, die Eier aus Nestern stehlen. Deshalb bauen Schuhschnäbel ihre Nester an schwer zugänglichen Stellen.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Die Hauptfeinde der Schuhschnäbel sind leider Menschen. Obwohl sie noch nicht vom Aussterben bedroht sind, werden sie aufgrund von Lebensraumzerstörung und Umweltverschmutzung in freier Wildbahn immer seltener. Es gibt weltweit zwischen 3.300 und 5.300 Individuen, wobei die größten Zahlen in Uganda, Südsudan, Sambia und Tansania gefunden werden. Sie leben auch in Gefangenschaft. Man kann die Schuhschnäbel im Dallas World Aquarium in Texas, USA, und im Tampa Zoo in Florida sehen.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Hund sieht an seinem 13. Geburtstag, wie sein Frauchen seinen Kuchen isst

An Bord der Titanic: Aufnahmen aus dem Museum des legendären Schiffs in den USA

Beim Joggen stieß sich eine Frau auf eine Herde verlorener Schafe: lustige Aufnahmen

Prinz Harry kehrt nach Großbritannien zurück: Er packte seine Sachen und nahm die Kinder mit

Mehr zeigen

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

 

Quelle: petpop.cc, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ranger erklären, warum es Touristen in Afrika verboten ist, mit Faultieren Fotos zu machen

Dem Fotografen gelang es, einen Bären, der auf ihn zulief, mit der Kamera festzuhalten