Auf der Suche nach einem Spielzeug für ihren Hund schaute Kirsten Lynch unter das Sofa. Das Spielzeug war tatsächlich da, und die Frau streckte die Hand aus, um es zu holen. Zu ihrem Erstaunen wachte das „Spielzeug“ plötzlich auf und versuchte zu fliehen.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Kirstens Haustier Gekko, ein Golden Retriever, spielte am liebsten mit einem alten und ramponierten tasmanischen Plüschteufel. Dieses Spielzeug fand die Frau unter dem Sofa.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Doch nach wenigen Sekunden erkannte die Australierin ihren Fehler. Immerhin versteckte sie unter dem Sofa einen echten tasmanischen Teufel, wie zwei Wassertropfen ähnlich einem Spielzeug.

Das Tierchen ist wohl durch die Hundetür ins Haus gekommen. Und dann versteckte er sich am sichersten Ort.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Kirsten musste die Mitarbeiter des örtlichen Nationalparks anrufen. Infolgedessen wurde das Tier weggebracht und aus dem Haus entlassen.

Tasmanische Teufel sind ziemlich neugierige Kreaturen. In Australien machen sie sich gar nicht so selten auf den Weg zu Menschen auf der Suche nach Nahrung.  

 

Quelle: trendymen.ru, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Mann rettet kleinen Hund, dessen Leine in der Aufzugstür stecken geblieben ist

Die Schulter des kleinen Mädchens ist für den alten Frosch zu einem zweiten Zuhause geworden: Sie spielen, frühstücken und sehen gemeinsam fern

Axolotl ist ein neues beliebtes Haustier: Das Tier gewöhnt sich schnell an Menschen und liebt große Aquarien

Siebzigjähriger "Stau" im Wald: Hunderte verlassene Autos stehen in der Nähe eines belgischen Dorfes

Mehr zeigen

Der Pinguin entkam dem Seeleoparden unter Wasser, sprang auf die Eisscholle und fing an, sich mit ihm zu streiten: lustige Aufnahmen

Eine streunende Katze brachte den Ladenbesitzer bei kaltem Wetter zu ihrem Kätzchen