Auf den ersten Blick hahdelt es sich um etwas Undenkbares, Unmögliches. Dies ist jedoch die Realität. Während der Ausstellung im Tsukuba, Japan, wurde der ganzen Welt ein Tomatenbaum präsentiert, der aus nur einem Samen gewachsen ist.

Dies ist eine Methode, mit der in sechs Monaten mehr als 13 Tausend Tomaten aus einer Pflanze geerntet werden konnten. Der Name der Kultivierungsmethode lautet Hyponica, darüber wurde erstmals 1985 bekannt. Der Autor dieser Innovation ist ein Japaner namens Nozawa Shigzo.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Beim Anbau eines Tomatenbaums in der Hydrokultur wurde häufig Computertechnologie verwendet. Mit Hilfe von Elektronik wurde die Bewässerung der Pflanze reguliert, die für die beste Ernte notwendige Beleuchtung geschaffen und das Luftregime kontrolliert. Die Zweige der Obsternte ähneln einer Ranke, die dicht mit Tomaten bedeckt ist.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Insgesamt wurden in mehr als einem Jahr von einem Baum 13.000 Tomaten mit einem Gesamtgewicht von etwa 1,5 Tonnen geerntet.

Foto: duck.show
Foto: duck.show
 

Die Einzigartigkeit dieses Experiments besteht darin, dass beim Züchten des Baumes überhaupt keine Selektion verwendet wurde. Es wurde die häufigste Tomatensorte genommen, die mit ihrer hohen Fruchtbarkeit erfreute - mehr als 12 Kilogramm von jedem einzelnen Busch.

Foto: duck.show
Foto: duck.show
 

Diese Methode wurde jedoch nicht weit verbreitet. Dies liegt am lokalen Klima, das nicht für den Anbau von Strauchtomaten geeignet ist. Und der künstliche Anbau ist kostspielig und problemlos.

Foto: duck.show
Foto: duck.show

Erstens ist der Tomatenbaum nicht frostbeständig, daher muss man ihn in einem großen Gewächshaus anbauen.

Ein sehr guter Grund, diese Tomatensorte nicht anzubauen, ist die Menge an Ausgeben, die erforderlich ist, um die Pflanze vollständig zu bewässern, das Gewächshaus zu beleuchten und zu heizen. 

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Junge lebte 20 Jahre im Wald, sah die Zivilisation nicht, wusste nichts von modernen Technologien und ging dann versehentlich zu den Menschen

Ein Mann hat ein kleines Mädchen fotografiert und konnte ihre Eltern nicht finden: 20 Jahre sind seitdem vergangen

Bauern hören auf zu ernten, um fünf Kätzchen zu retten

Archäologen haben auf den Ruinen der antiken Stadt Pompeji einen Raum entdeckt, in dem einst Sklaven lebten

Mehr zeigen

 

Quelle: duck.show, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Unbekannter kaufte ein Haus für eine Familie mit 11 Kindern, die mehrere Monate in einem Zelt leben musste

Der Mann hat einen Hai gefischt und in einer Sekunde wurde der Fang von einem riesigen Adler gegriffen und in den Himmel getragen