Neulich ging Wendy Chárez mit einigen Freunden in Guadalajara, Mexiko, zum Essen aus, als ihr etwas ins Auge fiel.

Dort, auf der nassen und regnerischen Straße, lag eine Ratte. Sie steckte in dem Metallgitter eines Regenwasserkanals fest und kämpfte darum, herauszukommen. "Ich sah, wie sie versuchte, sich mit den Beinen abzustoßen, um aus dem Abfluss zu kommen. Aber sie konnte es nicht", sagte Chárez.

Foto: thedodo.com
Foto: thedodo.com

Das Mädchen gibt zu, dass sie Angst vor Ratten hat, aber in diesem Moment sieht sie das Nagetier als das, was es wirklich ist - ein Tier, das nur überleben will. "Sie hat so viel Zärtlichkeit und Traurigkeit ausgestrahlt. Also habe ich meinen Freunden gesagt, dass wir ihr helfen sollten", sagte sie. Und genau das hat sie getan.

Foto: thedodo.com
Foto: thedodo.com

"Die kleine Ratte war sehr schwach, aber sie hielt sich am Besenstiel fest, und ich trug sie auf den Bürgersteig", sagte das Mädchen. Die Ratte rannte dann weg, um sich vor dem Regen zu schützen. Die Tatsache, dass sie jetzt in Sicherheit war, war die einzige Dankbarkeit, die Chárez brauchte.

Foto: thedodo.com
Foto: thedodo.com

"Ich werde nicht um die Welt reisen und die Leute auffordern, Ratten zu retten, aber im Leben geht es darum, anderen zu helfen. Das ist der Sinn des Lebens", fügte das Mädchen hinzu.

Quelle: youtube.com, thedodo.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Anwohner fanden ein kleines Rehbaby und begannen, es zu füttern

Australierin reist 1.000 Kilometer, um Frosch zum Tierarzt zu bringen

Beliebte Nachrichten jetzt

Retter kommen drei Huskys in einem verlassenen Haus zu Hilfe: Die Hunde führten sie zu ihren Welpen

Experten erstellen eine Gesichtsrekonstruktion einer paläolithischen Frau, die vor 31.000 Jahren lebte

Die Retter gingen in das Haus und fanden den Hund dort: Der Vierbeiner saß allein in einer Ecke

Tierärzte konnten nicht herausfinden, was für ein Tier vor ihnen stand, bis sie ihm ein Kilo Wolle abrasierten

Mehr zeigen