Der 29-jährige Künstler David Popa trotzt den extremen Temperaturen malt Porträts auf gigantischen schwimmenden Eisschollen in der Ostsee. Der Amerikaner nutzt Holzkohle-Farbe für seine Kunst. 

Jedes Porträt sollte in etwa vier Stunden erstellt werden, da die Eisschollen entweder sinken oder wegschwimmen würden.

Screenshot: YouTube / SWNS
Screenshot: YouTube / SWNS

"Am Anfang war es ein großer Paradigmenwechsel für mich, ich sollte mich selbst davon überzeugen, dass es überhaupt möglich und sicher ist", sagt David, der in New York geboren wurde, aber in Finnland lebt. 

Im vergangenen Winter waren die Bedingungen perfekt, und er konnte sein Projekt zu Ende bringen.

David schwamm in einem Neoprenanzug durch das eiskalte Wasser zu den Eisschollen, die er bemalen wollte. Außerdem musste er seine gesamte Ausrüstung, einschließlich einer Drohne, in wasserdichte Taschen packen und durch das eiskalte Wasser tragen.

Screenshot: YouTube / SWNS
Screenshot: YouTube / SWNS

"Die Bedingungen waren perfekt, denn es wechselte ständig zwischen wärmeren und kälteren Tagen, das Eis fror immer wieder zu und brach dann wieder auf", so David.

Um sie zu planen, musste David das Eis markieren und ein Foto von oben machen. Die Fotoserie wurde sehr populär, und David verkaufte rund 100 Bildabzüge und sechs Video-NFTs, von denen das teuerste knapp über 15.000 Dollar kostete.

Die Werke sind als ephemere Kunst bekannt - sie sind nur für einen kurzen Moment gedacht, bevor sie verschwinden, außer für diejenigen, die die NFTs gekauft haben.

Screenshot: YouTube / SWNS
Screenshot: YouTube / SWNS

David studierte an der Kunstschule in Wenham (Massachusetts) interessierte sich aber mehr für das Wandern und das Abenteuer. In der Kunstschule verliebte er sich in die Wandmalerei, da es dort eine Graffiti-Wand gab, an der er üben konnte.

Beliebte Nachrichten jetzt

Beim Joggen stieß sich eine Frau auf eine Herde verlorener Schafe: lustige Aufnahmen

Kate Middleton verlässt den Palast nach Bekanntgabe der Scheidung

Die Familie lebte 80 Jahre in den Bergen und erfuhr über die Zivilisation erst, als die Bergsteiger ihr Haus betraten

Touristen haben erfahren, warum die Spanier Wasser in Flaschen in der Nähe ihrer Häuser stehen lassen

Mehr zeigen

Quelle: youtube.com, goodnewsnetwork.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Nach 77 Jahren und 16.000 km wieder zusammen: die Geschichte einer Familie

Die ersten reinen Wasserstoffzüge der Welt fahren in Deutschland anstelle von Dieselzügen