Eine Familie aus Montreal, Kanada, hörte Anfang dieses Monats eine Katze vor ihrem Haus miauen. Sie gingen hinaus, um es zu überprüfen.

Foto: lovemeow.com
Foto: lovemeow.com

Die Menschen folgten dem Geräusch den ganzen Weg bis zum Busch, wo sie ein einsames Kätzchen fanden, das unaufhörlich um Hilfe bat. Nachts war es sehr kalt, also beschloss die Familie, das Baby abzuholen und nach drinnen zu bringen.

Sie versuchten, ihn zu füttern, stellten aber schnell fest, dass das Kätzchen mehr Pflege benötigen würde, als sie ihm bieten konnten.

Foto: lovemeow.com
Foto: lovemeow.com

Die Familie wandte sich an das örtliche Rettungsunternehmen Chatons Orphelins Montreal in der Hoffnung, dem Kätzchen die Chance zu geben, die es verdient.

„Das Kätzchen wog im Alter von fünf Wochen nur noch 317 Gramm“, teilte Retterin Celine Krom mit.

Foto: lovemeow.com
Foto: lovemeow.com

„Wir haben das Kätzchen Titub genannt. Er hatte keine Mutter und kämpfte mit Hunger und Dehydrierung. Er hat um sein Leben gekämpft.“

Foto: lovemeow.com
Foto: lovemeow.com

„Er war dehydriert und würde noch eine kalte Nacht nicht überleben.“

Später kam er in eine Pflegefamilie, damit ein engagierter Freiwilliger ihn rund um die Uhr mit Spritzen füttern und ihn die ganze Zeit warm halten konnte.

Foto: lovemeow.com
Foto: lovemeow.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Das Paar renovierte das Haus, das sie 2017 gekauft hatten, und fand alte Briefe

Frau, die eine Puppe geheiratet hat, sagt, dass ihre Ehe wegen der Untreue ihres Mannes am seidenen Faden hängt

Unterwasserarchäologen haben einen antiken Tempel gefunden, der vor etwa 2000 Jahren erbaut wurde

Bereits 14 Jahre im Mutterschaftsurlaub: die Frau hat vor ihrem 36. Geburtstag 10 Kinder zur Welt gebracht

Mehr zeigen

Dank der unterstützenden Fürsorge fühlte er sich besser. Er konnte auf seinen Pfoten stehen und sich sogar seinen Menschen nähern, um Aufmerksamkeit zu erhalten.

Sobald der gestreifte Kater stark genug war, um alleine zu fressen, ging er zu einem Futternapf und begann, Nassfutter aufzunehmen.

Foto: lovemeow.com
Foto: lovemeow.com

„Er isst gut und nimmt jeden Tag zu. Endlich ist das Schlimmste vorbei“, teilte Celine mit.

Titub wurde gründlich gebürstet, um allen Schmutz und lästige Flöhe aus seinem Fell zu entfernen. Er beschwerte sich nicht und zappelte nicht beim Baden, als wüsste er, dass ihm geholfen wurde.

Foto: lovemeow.com
Foto: lovemeow.com

Titub hat ein neues Leben gefunden. Er teilt sich mit seiner Pflegefamilie ein großes Bett und möchte immer mit ihr sein.

Foto: lovemeow.com
Foto: lovemeow.com

Titub ist der erste, wer in seiner Pflegefamilie aufwacht. Er unterhält sie immer mit seinen Tricks.

Immer wenn seine Leute am Computer sitzen, kommt er, um ihre Arbeit zu „überwachen“. Das neugierige Baby möchte alles wissen, was im Haus passiert.

Foto: lovemeow.com
Foto: lovemeow.com

Das Kätzchen, das zitternd in den Büschen gefunden wurde, hat jetzt viele warme Decken, in denen es herumrollen kann, sowie liebevolle Menschen, die ihm Gesellschaft leisten.

Foto: lovemeow.com
Foto: lovemeow.com

 

Quelle: lovemeow.com, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Katze und ihr einziges Kätzchen adoptierten ein fremdes Kätzchen als ihr eigenes

Die Katze und ihr einziges Kätzchen adoptierten ein fremdes Kätzchen als ihr eigenes