Eine Gruppe von Historikern wurde in die alte Bibliothek Tibets im Sakya-Kloster aufgenommen. 2003 wurde hier ein in die Wand eingemauertes Gewölbe mit Schriftrollen und Manuskripten gefunden. Wissenschaftlern gelang es, nur 5% der im Archiv enthaltenen Bücher zu übersetzen, aber dann wurde ihnen verboten, den Rest zu berühren.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Das Kloster der Sakya-Schule wurde 1073 gegründet. Seine Architektur unterscheidet sich deutlich von den umliegenden Tempeln in Lhasa und Yarlung. Die alte Bibliothek ist in Regalen entlang der Wände der riesigen Halle von Lhakan Chenpo untergebracht.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Viele Bände sind mit Goldtinte geschrieben. In den ersten vier Büchern, die übersetzt werden durften, wurden Bilder von tausend Buddhas gefunden, und die Bücher selbst waren in Metall gebunden.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Das ummauerte Abteil wurde zufällig entdeckt. Sie erwies sich als noch größer als die Hauptbibliothek. Mehr als 84.000 Schriftrollen und Manuskripte sind in einer 10 Meter hohen und 60 Meter langen Wand versteckt. Nach seiner Entdeckung durften Historiker eine Reihe von Manuskripten einsehen, aber ein Beobachter war ständig in der Gruppe anwesend - er kontrollierte, welche Bücher mitgenommen und welche Seiten davon übersetzt werden durften.

Foto: trendymen.ru
Foto: trendymen.ru

Einige der Bücher sind, den Illustrationen nach zu urteilen, dem Buddhismus gewidmet. Diejenigen, deren Berührung verboten war, enthalten jedoch eindeutig Aufzeichnungen zu Literatur, Astronomie, Mathematik und Geschichte. Diese Manuskripte blieben Hunderte von Jahren verborgen.

Formal wird die Forschung der Bibliothek von der Chinesischen Tibetischen Akademie der Sozialwissenschaften durchgeführt. Auswärtige Gelehrte dürfen immer noch keine alten Bücher studieren.

 

Quelle: trendymen.ru, youtube.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Deutsche Archäologen haben in Ägypten ein unbekanntes intaktes Grab entdeckt und eine Studie durchgeführt

Die Menschen beschlossen, um das Leben eines 50 Gramm schweren Kätzchen zu kämpfen, nachdem es ohne Mutter geblieben war

Der Kater begrüßt seine Halterin jeden Morgen, um ihr für die Rettung zu danken

Zwei kleine Kätzchen umarmten sich in den Büschen und warteten darauf, dass Menschen zu ihnen kamen

Mehr zeigen

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein kleines Grundstück inmitten eines Flusses, das alle sechs Monate das Land wechselt

Eine Frau fand in ihrer Scheune ein ungewöhnliches Tier, das Tunnel gräbt