In Indien wurde ein sehr kleines Mädchen lebend gefunden, das in einer Kiste im Ganges schwimm. Bootsmann Gullu Chaudhary segelte in Uttar Pradesh, Nordindien, einen Fluss entlang, als er den Schrei eines Babys hörte.

Foto: vinegred.ru
Foto: vinegred.ru

Das 21 Tage alte Mädchen wurde am 14. Juni gefunden, eingehüllt in einen roten Schal in einer Kiste, die mit Bildern hinduistischer Götter verziert war.

Das Baby wurde sofort ins Krankenhaus gebracht.

Das Neugeborene wurde gesund und anschließend aus der medizinischen Einrichtung entlassen. Künftig wird das Kind der sozialen Betreuung übergeben.

Foto: vinegred.ru
Foto: vinegred.ru

Chaudhary sagte lokalen Journalisten, dass von allen Leuten, die die Schreie des Mädchens gehört hatten, nur er reagierte, während andere sie einfach ignorierten.

„Ich beeilte mich, das Baby zu retten“, sagte er. „Als ich die Holzkiste öffnete, sah ich ein Mädchen.“

Die örtliche Polizei teilte mit, dass die Kiste Daten zu Geburtsdatum des Kindes enthielt.

Sie erwähnten auch den Namen des Mädchens - Ganga - der Name des Flusses Ganges in Hindi.

Foto: vinegred.ru
Foto: vinegred.ru

Jetzt untersuchen die örtlichen Behörden diesen Vorfall.

Foto: vinegred.ru
Foto: vinegred.ru

Beliebte Nachrichten jetzt

Mitarbeiter des Unternehmens ließen einen streunenden Kater im Büro nieder, und 6 Monate später begannen die Leute an der Tür, Geld zu bemerken

Menschen haben ein 8 Quadratmeter großes Wohnmobil gebaut, wo man alles unterbringen kann, was man zum Leben braucht

Der Stylist hat den Obdachlosen Glauben an sich selbst zurückgegeben: die Frau teilte Fotos ihres neuen Aussehens

Zwei ängstliche Kätzchen versteckten sich im Garten der Familie und hielten sich nah beieinander

Mehr zeigen

Der Mann der das Mädchen gerettet hatte, wird mit einem Heim und staatlichen Leistungen für „ein unvergleichliches Beispiel der Menschlichkeit“ belohnt.

 

Quelle: vinegred.ru, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Kater ohne ein Ohr und mit einem riesigen Herzen winkt den Besuchern des Tierheims zu, in der Hoffnung, ein neues Zuhause zu finden

Eine in den Schweizer Bergen verlaufene Katze konnte dank einer Gruppe von Bergsteigern sicher nach Hause kommen