Nach dem Betrachten dieser Bilder könnte man zunächst denken: „Was für bezaubernde Kinder!“, aber bei genauerem Hinsehen stellte sich heraus, dass das gar keine Kinder waren, sondern echte Puppen.

Heute möchten wir auf livreviews.com die norwegische Künstlerin Sissel Bjorstad, 75, vorstellen, die mit ihren eigenen Händen Wunder schafft.

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Das Haar aller Puppen ist natürlich, menschlich, und alles andere sind künstliche Materialien: die Augen sind aus Glas, der Körper aus weichem Lappen, die Arme, Beine und das Gesicht aus Fimo.

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Die Frau wurde von Kindern zu solchen Puppen inspiriert, sie arbeitete einst als Grundschullehrerin. Und jetzt erschafft sie ihre Kinder, in ihrem Arsenal gibt es Hunderte von Spielzeugmädchen und -jungen. Sie stellt etwa 10 Puppen pro Jahr her.

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Puppen werden aus Fotografien von echten Kindern hergestellt. Jedes Element wird von Hand gefertigt. Sie sind alle etwa 70 cm hoch.

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Beliebte Nachrichten jetzt

Ein Hund sieht an seinem 13. Geburtstag, wie sein Frauchen seinen Kuchen isst

Der liebevolle Gepard umarmte die Frau süß und küsste sie auf die Wange

Der Mann räumte den Dachboden auf und fand seltsame Filmbänder: auf den Aufnahmen sah er alte Bilder vom Mond und von Astronauten

Kate Middleton verlässt den Palast nach Bekanntgabe der Scheidung

Mehr zeigen

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Natürlich wird mit diesen Puppen nicht gespielt, sie werden in der Sammlung gekauft. Die Kosten für eine betragen etwa 10.000 Dollar.

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

Foto: laykni.com
Foto: laykni.com

 

Quelle: laykni.com, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Förster fand eine Hütte im Reservat und hinterließ eine Notiz: eine Woche später war das Haus komplett verschwunden

Der Firmenchef traf oft seltsame Entscheidungen: ein halbes Jahr später stellten die Mitarbeiter fest, dass sie von einem Roboter geleitet wurden