Ein kleiner Waschbär namens Elvis steckte zwischen zwei Balken. Er hatte keine Chance, alleine aus der Falle zu kommen.

Drei Tage lang versuchte der Mann ihn zu retten, konnte es aber nicht. Dann rief er Spezialisten um Hilfe, die alles tun durften, um das kleine Tier zu retten.

Screenshot: Facebook / KOT
Screenshot: Facebook / KOT

Screenshot: Facebook / KOT
Screenshot: Facebook / KOT

Screenshot: Facebook / KOT
Screenshot: Facebook / KOT

Screenshot: Facebook / KOT
Screenshot: Facebook / KOT

Screenshot: Facebook / KOT
Screenshot: Facebook / KOT

Die Arbeiter mussten in drei Räumen die Wände einbrechen. Aufgrund von Schmutz und Staub piepte der Rauchmelder ständig. Überall klopften Hämmer und Sägen kreischten.

Nach anderthalb Stunden Chaos sahen die Männer einen kleinen Waschbärenkopf. Elvis wurde endlich freigelassen. Das Kind wurde betrunken und in ein Wildtier-Rehabilitationszentrum gebracht.

Screenshot: Facebook / KOT
Screenshot: Facebook / KOT

Der kleine Waschbär hatte das Glück, Menschen getroffen zu haben, für die das Leben eines Tieres wichtiger ist als materielle Dinge.

Quelle: facebook.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

"Eine Frau sollte keine Glatze haben": Sie hat gegen die gesellschaftlichen Normen verstoßen und wird sich die Haare nicht wachsen lassen

Historiker haben herausgefunden, warum Elisabeth I. schwarze Zähne hatte und wie sie sie in die Mode einführte

Die größte Schlange der Geschichte: Menschen teilten eine Aufnahme von einem riesigen Reptil, die 1959 gemacht wurde

Die Behörden der Insel bieten jedem, der umziehen möchte, eine fast kostenlose für nur 1 Euro Wohnung an

Mehr zeigen

Die Frau bemerkte den "Pelzklumpen" auf der Straße, der ängstlich auf sie zu lief. Sie schützte das Tier vor der lauten Straße und gab ihm Familie

Der Mann fand einen schlafenden Hund im Auto. Der verlorene Hund konnte seine Familie zurückbekommen