Es gibt keine fremden Kinder. Dafür gibt es vor allem im Tierreich viele Beweise. Kürzlich rettete ein Team von Freiwilligen ein verwaistes Luchsbaby, und sie wussten nicht, wo sie eine Pflegemutter für das Tierchen finden konnten. Sie beschlossen, den Kleinen einer Katze vorzustellen, die schon lange im Tierheim lebte.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Vor nicht allzu langer Zeit rettete eine Tierrettungsorganisation ein verwaistes Luchsbaby, das nur 6 Wochen alt war. Es geschah im US-Bundesstaat New Hampshire. Das Zentrum beschloss, sich um das Tierchen zu kümmern und übergab es den fürsorglichen Händen des Personals des örtlichen Tierheims. Das Baby weinte und war sehr traurig - in einem so zarten Alter brauchte es wirklich eine Mutter.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Die Tierheimarbeiter beschlossen, das Luchsbaby einer Katze namens Honeybun vorzustellen, die schon lange im Tierheim lebte. Einmal wurde sie zusammen mit ihren Kätzchen gerettet und lebt seitdem in der Nähe der Mitarbeiter. Sie dachten, es wäre eine gute Idee, die beiden zusammen zu besuchen und zu sehen, ob die Katze und das Luchsbaby miteinander auskommen würden.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Obwohl Honeybun die Mutterschaft bereits vergessen zu haben schien, wusste sie, als sie den kleinen Luchs sah, dass sie helfen musste. Beim ersten Treffen wartete sie ruhig, bis das Baby selbst auf sie zukam. Der Luchs verliebte sich sofort in sie, schnupperte, umarmte und schien sie für ihre Mutter zu halten, worüber sich die Mitarbeiter sehr freuten.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Seitdem haben sie sich nicht getrennt. Das Baby ist ständig mit seiner neuen Mutter und übernimmt ihre Gewohnheiten. „Sie machen jetzt seit einer Woche alles zusammen, sie haben ein wunderbares Verhältnis. Sie kuscheln, essen, schlafen und spielen zusammen“, sagt eine Tierheimarbeiterin.

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Wenn der kleine Luchs erwachsen ist, kann er in das Reservat gebracht oder später in die Wildnis entlassen werden. Honeybun wird weiterhin im Tierheim leben, wo sie von ganzem Herzen geliebt wird. Oder vielleicht findet sie neue Halter. 

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

Beliebte Nachrichten jetzt

Der Hausbesitzer bemerkte, dass Honig von der Decke tropfte: als er die Deckenplatte entfernte, sah er, dass über dem Raum Millionen von Bienen lebten

Schimpansin sah ihr Baby nach zweitägiger Trennung: herzliche Aufnahmen

Historiker haben beim Studium eines Basreliefs im alten Ägypten vermutet, dass Röntgenstrahlen bereits damals existierten

Der Kater begrüßt seine Halterin jeden Morgen, um ihr für die Rettung zu danken

Mehr zeigen

Foto: petpop.cc
Foto: petpop.cc

 

Quelle: petpop.cc, instagram.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein riesiger Wal tauchte neben einem Boot mit Touristen auf und ließ sich küssen

Fürsorgliche Mutter: die Henne fand die Kätzchen und betrachtete sie als ihre Kinder