Wir wollten mit Ihnen allen ein Poem mit dem Titel "Der letzte Wille und das Testament eines Hundes" teilen, das auf Spanisch als "La última voluntad de un perro" bekannt ist.

Dieses Poem ist anonym, und um ehrlich zu sein, waren wir sehr überrascht von der Traurigkeit, die es vermittelt, und von den großen Wahrheiten, die es widerspiegelt.

Foto: deluxte.info
Foto: deluxte.info

Der letzte Wille des Hundes

  1. Die materiellen Dinge, die mir gehören, sind sehr wenige, aber ich hinterlasse sie dir.
  2. Unter meinen Sachen findest du ein etwas schmutziges Hundebett, einen Wassertank, bei dem leider ein Rand abgebrochen ist, und ein Halsband, von dem ich ein Ende abgebissen habe.
  3. Außerdem hinterlasse ich dir die Hälfte meines Lieblingsgummiballs, eine kaputte Puppe, die wahrscheinlich unter dem Kühlschrank versteckt ist. Hinter der Küche findest du auch eine Gummimaus, ja, das Spielzeug, das ich so gerne versteckt und mit dem ich so gerne gespielt habe. Und schließlich findest du in den Töpfen und unter meinem Haus vergrabene Knochen, auch die sind für dich.
  4. Neben all meinen materiellen Dingen hinterlasse ich dir etwas, das mir viel wichtiger ist, nämlich meine Erinnerungen.
  5. Einige meiner wichtigsten Erinnerungen hinterlasse ich dir, damit du sie wertschätzen kannst. Zum Beispiel hinterlasse ich dir die Erinnerung an zwei große, braune, liebevolle Augen, einen kurzen, spitzen Schwanz, eine nasse Schnauze und vor allem die Erinnerung an ein Bellen und Weinen, das von hinter der Tür kam.
  6. Ich will auch einen Fleck auf deinem Lieblingsteppich im Wohnzimmer hinterlassen, er liegt direkt am Fenster.
  7. Ich hinterlasse dir einen ziemlich schäbigen Schal, der vor deinem Lieblingssessel liegt.
  8. Ich hinterlasse dir, nur dir und niemandem sonst, dieses besondere Geräusch, das ich machte, wenn ich hinauslief und mit den Blättern an den Bäumen spielte, wenn es Herbst war und wir gerne im Wald spazieren gingen.
  9. Nur dir lasse ich die Erinnerung an die besonderen Momente, die wir morgens miteinander verbrachten, wenn wir beide am Fluss spazieren gingen und du mich mit Vanillekipferln, meinem Lieblingsgebäck, verwöhntest.
  10. Ich hinterlasse dir als Teil meines Testaments mein Mitgefühl, meine Zuneigung, meine Unterstützung, wenn es nicht so gut lief, meine Hingabe an dich.
  11. Schließlich verlasse ich dich mit der Gewissheit, dass du weißt, dass dein Leben glücklicher und fröhlicher geworden ist, weil ich ein Teil davon war.

Foto: deluxte.info
Foto: deluxte.info

Wenn ich die Möglichkeit hätte, das zu tun, was du tust, Mann, würde ich meinen obdachlosen Freunden helfen, die jede Nacht frieren und hungern... Ich würde ihnen ein Zuhause wie meines geben, in dem ich glücklich wäre. Ich würde ihnen mein Bett, meinen Teller, mein Lieblingsspielzeug und sogar meine Kissen geben.

Foto: deluxte.info
Foto: deluxte.info

Alles, was ich zurücklassen kann, ist die Liebe und Zuneigung, die du mir einst gegeben hast.

 

Quelle: deluxte.info, youtube.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Beliebte Nachrichten jetzt

Auf dem Grund des saubersten Sees Deutschlands haben Taucher ein Unterwasserdorf entdeckt: seltene Aufnahmen

In Island wurden beheizte Bürgersteige hergestellt: der Grund, warum sie benötigt werden

Historiker haben herausgefunden, warum Elisabeth I. schwarze Zähne hatte und wie sie sie in die Mode einführte

Ein Eisbär entspannte sich beim Schwimmen auf dem Rücken im Pool eines deutschen Zoos

Mehr zeigen

Das ist der erste Fall: In Großbritannien wurden acht Welpen der seltensten Hunderasse der Welt geboren

Ungewöhnlicher Wunsch: 77-jährige Frau heiratet die Liebe ihres Lebens